Zuschlag für Großbauprojekt in Esslingen

Nach der Generalsanierung des „Haus Falken“ und dem neuen Bürogebäude „Haus Vogelsang“, markiert die zwischen Bahnhof und Altstadt entstehende Hauptstelle die
dritte und letzte Phase der Neubauorganisation der Kreissparkasse in Esslingen.
Die Kundenhalle im Erdgeschoss wird zukünftig Platz für bis zu 600 Besucher bieten
und soll ebenso wie der Kronensaal im vierten Obergeschoss für öffentliche
Veranstaltungen genutzt werden können.

Das gesamte Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 70 Millionen Euro und soll 400 Mitarbeiter am Standort beschäftigen. Landrat Eininger bezeichnete das Bauprojekt in Esslingen als „wegweisendes Projekt“, mit dem die Kreissparkasse zwei „zukunftsorientierte Akzente für die Stadtentwicklung“ setze.

Das Hummel Systemhaus hat einen Zuschlag für die gesamte Elektrotechnik, Gebäudeautomation und Beleuchtung für das Großprojekt in Esslingen erhalten und freut sich auf die kommende Herausforderung.

 

Entwurfsverfasser: Auer Weber Stuttgart

Personalappartments für Alb Fils Kliniken

Die Alb Fils Kliniken sollen neue Personalappartements bekommen.
Dass vor allem jüngere Mitarbeiter der Klinik für eine begrenzte Zeit in den neuen Appartements leben werden, wird im Entwurf des Architekturbüros dauner rommel schalk mit einer Campus-Idee aufgegriffen. Mit dem Bau wird das Unternehmen Züblin im April beginnen, das Gesamtprojekt soll bis zum August 2018 fertiggestellt werden.

Bei diesem spannenden Projekt ist das HUMMEL Systemhaus für die Ausführung der Stark- und Schwachstromtechnik, Beleuchtung und die Installation der Schließanlage zuständig.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Ed. Züblin AG und bieten hier schon jetzt einen Ausblick auf die entstehenden Personalappartements in Göppingen:

Alb Fils Kliniken Göppingen Appartements Personalwohnungen HUMMEL Systemhaus Sicherheit Elektronik

Ansicht Nord.

Alb Fils Kliniken Göppingen Personalappartements Personalwohnungen Suedseite Hummel Systemhaus Elektroinstallationen Sicherheit

Ansicht Süd, wird aktuell einigen Änderungen unterzogen.

5 x EINMALIG Lauterterassen Kirchheim unter Teck

Unter dem Namen „Lauterterassen“ sollen in Kirchheim unter Teck fünf einmalige Wohnanlagen entstehen. Das Refugium von vier Stadtvillen und einem Mehrfamilienhaus eröffnet seinen Bewohnern ein Leben in herrlicher Natur am Rande der Alb und doch ganz nah am Puls der Stadt. Die perfekte Lage am ruhigen Stadtpark , nahe der Lauter wird durch ein exklusives und elegantes Baukonzept der Architekten k:ay in Stuttgart gewürdigt. Klare Linien, große Fensterfronten und eine fließende Raumaufteilung sorgen für eine zeitlose Eleganz.

Um Design, Niveau und Qualität des Projektes standzuhalten übernimmt das HUMMEL Systemhaus die gesamte Plaung der Elektrotechnik. Im späteren Verlauf sollen die einzelnen Appartements mit der im Hause HUMMEL entstandenen exklusiven Gebäudeautomation REVOLUTION E ausgestattet werden. Mit diesem einmaligen Bauvorhaben wird den zukunftigen Bewohnern der Lauterterassen in Kirchheim tatsächlich ein herrschaftliches wohnen ermöglicht.

 

Lauterterassen Kirchheim unter Teck Elektrotechnik Gebäudeautomation Smart home, REVOLUTION E Esslingen Kirchheim Stuttgart Baden Württemberg Planung HUMMEL Systemhaus Gebäudetechnik

Lauterterassen Kirchheim unter Teck; REVOLUTION E; Systemhaus Hummel Frickenhausen, Esslingen; Stuttgart; Architekten; Gebäudeautomation; Gebäudetechnik; Planung; Installation; Revolution E; Lauter; Bauvorhaben

Zukunft; Smart Home; Lauterterassen Kirchheim unter Teck; REVOLUTION E; Systemhaus Hummel Frickenhausen, Esslingen; Stuttgart; Architekten; Gebäudeautomation; Gebäudetechnik; Planung; Installation; Revolution E; Lauter; Bauvorhaben

Lauterterassen Kirchheim unter Teck; REVOLUTION E; Systemhaus Hummel Frickenhausen, Esslingen; Stuttgart; Architekten; Gebäudeautomation; Gebäudetechnik; Planung; Installation; Revolution E; Lauter; Bauvorhaben; Smart home; zukunft; bauen

Smart home; zukunft; Energieeffizienz; Lauterterassen Kirchheim unter Teck; REVOLUTION E; Systemhaus Hummel Frickenhausen, Esslingen; Stuttgart; Architekten; Gebäudeautomation; Gebäudetechnik; Planung; Installation; Revolution E; Lauter; Bauvorhaben

Körperwerk Weilheim – Heinze Architekten Award

Das Körperwerk Weilheim ist nominiert für den HEINZE Architekten Award und den HEINZE Publikums Award.

Für den Publikums-Preis kann jede/r abstimmen bis 31. August 2017 und zwar unter folgendem Link:

https://www.heinze.de/architekturobjekt/neubau-eines-physio-fitness-und-gesundheitszentrums/12685855/

HUMMEL Systemhaus war mit der Planung und Ausführung der Elektroinstallation in KNX, Innen- und Sicherheitsbeleuchtung, Brandmeldeanlagen und der Projektierung der Photovoltaik-Anlage an diesem außergewöhnlichen Bau beteiligt und drückt  dem Architektenbüro Gerhard Stolz – Ingenieurbüro für Wohn- & Industriebau, aus Neidlingen alle verfügbaren Daumen, sowohl für den Architekten Award als auch für den Publikumspreis.

Hohe Qualität im „Wüst- Areal“ in Fellbach

Prominent platziert und mit hochwertiger handwerklicher Ausführung entsteht derzeit das von Ebner-Bürkle entwickelte „Wüst-Areal“  in Fellbach.
Mit den 26 exclusiven Wohneinheiten mit kleinen Gärten und großzügigen Balkonen sowie den Flächen für Gewerbe und Einzelhandel, wird eine städtebauliche Aufwertung forciert.
Gemäß den hohen Ansprüchen wurde das HUMMEL Systemhaus für die elektrische Gebäudeausstattung beauftragt. Mit folgenden Installationen sorgen unsere Techniker für optimale Qualität in Fellbach:

  • Elektrotechnik
  • Sicherheitsbeleuchtung
  • Blitzschutz
  • Brandmeldeanlage nach DIN 14675
  • Sprachalamierung SAA

Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf das hochwertige hochwertiger Neubau Wuest Straße Steinfassade in Fellbach gegenüber vom Bahnhof Gebäude mit optimaler elektrischer Ausstattung im „Wüst-Areal“.

Laut Bürkle steht der Lebensmittelmarkt Edeka schon als Ankermieter fest, außerdem seien 20 der 26 Wohnungen sowie zwei Gewerbeeinheiten bereits verkauft.

Hotel Schwanen: Innovativer Neubau

Seit 1937 begeistert das Hotel-Restaurant Schwanen seine Gäste mit unwiderstehlichen Menüs und freundlichen Personal. Um in Zukunft mehreren Besuchern einen Aufenthalt im familienbetriebenen Hotel zu ermöglichen, lässt der Schwanen gerade gegenüberliegend neue Zimmer entstehen und setzt dabei auf Wohlfühlatmosphäre und technischen Fortschritt.

Selbstverständlich lässt sich das HUMMEL Systemhaus diese Herausforderung nicht entgehen und macht die 3 Sterne-Unterkunft in Köngen mit Elektroinstallationen, Sicherheitstechnik und Beleuchtung fit für die Zukunft. Ein herausragendes Highlight verbirgt sich hier im Hotelmanagement. Nach der Einweihung können sich die Gäste für mehr Komfort und Unabhängigkeit entscheiden und sich ihren Zimmerschlüssel auf Ihr Smartphone zuschicken lassen. Das Öffnen der Zimmertüre lässt sich dann ganz einfach über das Smartphone managen. Befinden sich die Besucher im Zimmer, wird dies über einen Privatsphäre-Modus angezeigt. Dadurch lassen sich private Störungen vermeiden. Ergänzt wird dieses System durch Energiesparschalter, welche bis zu 65 % Stromeinsparung ermöglichen.

Das Hotel Schwanen symbolisiert mit seinen Erneuerungen durch das HUMMEL Systemhaus nicht nur smarte Fortschrittlichkeit sondern auch Nachhaltigkeit, und wird damit sicherlich als Vorreiter in der Hotelbranche gefeiert.

Wir bedanken uns für den Zuschlag bezüglich der Zutrittskontrolle und freuen uns auf den hochwertigen Anbau des Hotel-Restaurants Schwanen in Köngen.

Elero errichtet neuen Firmensitz in Schlierbach

Es entsteht ein neuer nachhaltiger Firmensitz für unseren Projektpartner elero.
Das Unternehmen welches seine Produkte schon seit Langem nach dem Lean-Prinzip fertigt, setzt nun auch auf ein neues Lean&Green Konzept für den neuen Firmensitz.

Elero bestätigt die eigene Erfahrung im Umgang mit der Lean-Konzeption, in Bezug zur Erhöhung der Kundenzufriedenheit.
Das Konzept und die Unternehmensausrichtung ermöglichen somit eine schnelle und flexible Anpassung auf Nachfrageschwankungen, sowie höchste Produktverfügbarkeit.

Diese Strategie konnte elero bislang am bestehenden Standort in Beuren nicht konsequent umsetzen. Die bisherige Raumstruktur, sowie die dadurch schwer zu realisierenden Fertigungsprozesse sind bisher der größte Hinderungsgrund.

Der neue Standort in Schlierbach ist nur etwa 18 Kilometer vom alten Standort in Beuren entfernt.
„Zudem liegt er in einem Industriegebiet und erfüllt dadurch die Vorraussetzungen für weiteres Wachstum“, verrät elero-Geschäftsführer Jochen Lütkemeyer.

Für die neue „Lean-Architektur“ hat der Hersteller ein 16.000qm großes Grundstück erworben. Die Produktions- und Lagerfläche wird insgesamt 6200qm und das Verwaltungsgebäude 2500qm umfassen. Der Umzug soll bis Ende 2017 erfolgen.

HUMMEL erhielt den Zuschlag für die Ausführung

Neben der gesamten Gebäudetechnik liefert HUMMEL auch ein zukunftsweisendes Medien- und Bediensystem, welches Assistenzsysteme und modernste Konferenztechnik vereint.
Die Meetingzonen, die Kantine, sowie die Lounge im 1.OG werden mit hochwertiger Medientechnik ausgestattet und sorgen so für ein harmonisches und „rundes“ Ambiente für das Team von elero.

Wir freuen uns auf eine Gute Zusammenarbeit!

Planung und Ausführung Körperwerk in Weilheim/Teck

Es entsteht ein neues Körperwerk: www.koerperwerk.com.

Über 1.200 qm helle und moderne Trainingsflächen sowie Therapie- und Kursräume entstehen.
Eine erstklassige Betreuung durch hochqualifizierte Therapeuten und Trainer.
Ein großzügiger Wellnessbereich mit Panoramasauna lädt zur anschließenden Entspannung ein.

Bei diesem Gebäude haben wir folgende Planungen bis heute durchgeführt:

Die gesamte Planung der Elektroinstallation in KNX, Beleuchtung, Sicherheitsbeleuchtung und Brandmeldeanlage nach DIN 14765

Den Zuschlag für die Ausführung haben wir jetzt auch  bekommen und werden diese ab Juni ausführen. Fertigstellung ist November 2016.

Der ausführende Architekt ist Gerhard Stolz – Ingenieurbüro für Wohn- & Industriebau, Neidlingen www.ing-stolz.de/aktuelles

Videoüberwachung für eine reibungslose Logistik

Bei der Firma Hagebau Gebrüder OTT Baustoffe in Nürtingen wurden wir beauftragt für die Installation einer komplexen Videoüberwachungsanlage.

Das Ziel der Installation ist die Überwachung des Verkehrsflusses bei allen Zufahrtsstraßen der Abholung im neu gebauten Außenlagerbereich. Zudem bietet das System auch die Möglichkeit eine spätere Kennzeichenerkennung zu integrieren womit die Bedienung und die Suche einer Abholung deutlich vereinfacht werden kann.

Ein wichtiger Punkt war die einheitliche Bedienoberfläche, welche zur in der Zukunft geplanten standortübergreifenden Zusammenschaltung dienen  soll.

Nicht vergessen: Rauchmelder sind ab 2015 Pflicht!

Bereits seit längerem steht fest: Per Gesetz müssen ab 2015 sowohl Schlafräume als auch Rettungswege innerhalb der Wohnung mit Rauchmeldern ausgestattet werden.

„Leider herrscht hier noch viel Unwissenheit bei den Menschen. Nur wenige wissen, dass rund 95 Prozent der Brandopfer nicht durch das Feuer, sondern durch eine Rauchvergiftung sterben. Die giftigen Gase, die bei einem Wohnungsbrand entstehen, können innerhalb weniger Minuten zum Tod führen“, erklärt Frank Hummel. „Rauchmelder, die nun endlich zur Pflicht werden, können helfen, die Zahl der aktuell 50 Toten pro Jahr durch Wohnungsbrände in Baden-Württemberg zu senken.“ Frank Hummel rät nicht zuletzt auch deshalb davon ab, aus falsch verstandener Sparsamkeit auf Rauchmelder zu verzichten. „Ein Rauchmelder kostet selten mehr als 25 Euro und kann, wenn er richtig installiert und platziert wird, Leben retten. Wenn sich die Wohnungs- und Hausbesitzer nicht sicher sind, wo und wie die Rauchmelder am besten angebracht werden, dann lohnt ein Gang zum Fachmann, denn ein falsch installierter oder minderwertiger Rauchmelder kann im schlimmsten Fall das Leben kosten.“

Die zukünftige Rauchmelderpflicht besteht in Miet- und Eigentumswohnungen, aber auch in Pflegeheimen, Krankenhäusern und der Gastronomie. Noch schärfer greift das Gesetz bei Neubauten, die ab sofort über Rauchmelder verfügen müssen. Hier gilt, ebenso wie bei Bestandbauten: der Eigentümer ist in der Pflicht, die Räume entsprechend auszustatten.

Falls Sie noch nicht reagiert und Bedarf an der Installation von Rauchmeldern haben, rufen Sie uns an. Wir als Experte für Elektroinstallationen und Sicherheitssystemen beraten Sie in bei diesem wichtigen Thema sehr gerne.