HUMMEL SYSTEMHAUS IST ELMAR PREISTRÄGER 2014


Unser Vorstellungsvideo für den Markenpreis ELMAR, welcher zu den wichtigsten Auszeichnungen für Elektrohandwerksbetriebe in Deutschland zählt. Der jährlich vergebene Preis Weiterlesen

Hummel Systemhaus stellt sich vor

Steigende Strompreise und die Eröffnung der neuen Geschäftsräume haben am vergangenen Wochenende (6. und 7. April 2013) zahlreiche Besucher zur Hausmesse  der Hummel Systemhaus GmbH nach Linsenhofen gelockt. An zwei Tagen informierten sich Jung und Alt über Solaranlagen, Stromspeicher, Infrarotheizungen und Elektrotechnik und Kommunikationslösungen. Da das Unternehmen in seinem neuen Firmensitz viele aktuelle Technologien selbst nutzt, konnten sich die Besucher viele moderne Lösungen im Praxiseinsatz anschauen.

Eröffnungsfeier in Frickenhausen-Linsenhofen
„Egal ob Neubau oder Altbau, egal ob Privathaushalt oder Gewerbe — steigende Ausgaben für Strom und Wärme sind für sehr viele Menschen ein wichtiges Thema. Vor allem die vergangenen Monate, in denen die Heizungen viel länger liefen als gewöhnlich, haben die Menschen extrem sensibilisiert“, berichtet Geschäftsführer Frank Hummel. „Entsprechend groß war das Interesse an Technologien, mit denen Strom gespart oder selbst erzeugt werden kann. Außerdem haben sich viele Besucher dafür interessiert, wie sie beispielsweise Sicherheitstechnik, Heizungen, die Beleuchtung und Unterhaltungstechnik im Haus über das Smartphone kontrollieren und steuern können.“

Partystimmung im Empfangsbereich
Am Samstag und Sonntag fanden mehrere Hundert Gäste den Weg nach Linsenhofen, wo der Neubau der Hummel Systemhaus GmbH vor wenigen Wochen fertiggestellt wurde. Auch für die Zukunft setzt Frank Hummel mit seinen 27 festen Mitarbeitern und 4 Auszubildenden auf Wachstum. Dazu möchte der Geschäftsführer die drei Unternehmensbereiche Elektro- und Gebäudetechnik, regenerative Energiesysteme sowie Informations- und Kommunikationstechnik noch weiter ausbauen und miteinander vernetzen.

Neben innovativer Technologie bot das Hummel Systemhaus seinen Besuchern am Wochenende auch einen herzhaften Imbiss und verschiedene Getränke aus der Region. Der Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken wurde ITYOPP’IS, Hilfe für junge Menschen in Äthiopien e.V. aus Nürtingen gespendet.