DUNKES – Gut in Form mit Sonnenkraft

Der Kunde

Die S. Dunkes GmbH mit Sitz in Kirchheim-Teck ist seit über 50 Jahren als Hersteller von hydraulischen Pressen und Anlagen erfolgreich am Markt. Neben der Entwicklung und Produktion von Maschinen bietet das schwä­bische Familienunternehmen zahlreiche Dienstleistungen wie Schulungen, Montage und Inbetriebnahme, Wartung, Überholungen von Eigen- und Fremdfabrikaten sowie kundenfreundlichen Telefonservice.

Mit seinen Produkten und Dienstleistungen ist die S. Dunkes GmbH ein gefragter Partner von Unternehmen aus den Bereichen Medizintechnik und dem Schiffsbau, der Automobilindustrie und der Elektrotechnik sowie der Luft- und Raumfahrt. In seinem Stammwerk in Kirchheim-Teck beschäftigt das Unternehmen rund 50 Mitarbeiter auf einer Produktions- und Lagerfläche von fast 3.500 Quadratmetern.

Die Anforderungen

  • Angestrebte Unabhängigkeit der zentralen Stromversorgung
  • Ziel der Nutzung bereits bebauter Flächen
  • Klares Statement für Nachhaltigkeit und Umweltschutz
  • Wunsch nach zuverlässigem Partner aus der Region
  • Kein reiner Fokus auf billige Anbieter
  • Bedarf an fachmännischer Beratung
  • Interesse an möglichst großem Dienstleistungsportfolio
  • Hohes Qualitätsbewusstsein

Im Jahr 2008 fällt Geschäftsführer Ralf Dunkes eine zukunftsweisende Entscheidung für sein Unternehmen. Der schwäbische Maschinenbauer möchte zukünftig konsequent auf Sonnenenergie setzen und die ohnehin schon überbaute Fläche seines Firmengeländes mit Photovoltaikanlagen ausstatten. Durch diesen Schritt möchte der Mittelständler gleiche mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. So hat sich das Unternehmen schon seit Jahren den Slogan Kreativ, innovativ, energieeffizient“ zu eigen gemacht und sieht im Einstieg in die Photovoltaik eine Chance, sein Nachhaltigkeits-Strategie weiter umzusetzen und sich langfristig unabhängig an den etablierten Stromversorgern zu machen. Außerdem stellt für Ralf Dunkes einer Solarstromanalage eine zukunftssichere Investitionsform dar, auf die der Unternehmer direkten Zugriff hat.

Neben den Kosten ist für Ralf Dunkes die Philosophie des Unternehmens wichtig, das er mit dem Auftrag betrauen möchte. Der Geschäftsführer legt Wert auf einen Anbieter, der sich weniger als Verkäufer sondern viel mehr als Berater und Experte mit einem breiten Angebot an Dienstleistungen versteht. Außerdem sucht der Mittelständler, der verschiedene Systeme schon im Vorfeld verglichen hat, einen Anbieter, der hochwertige Solarmodule in bester Qualität installiert und der auf eine fundierte technische Expertise verweisen kann. Da die S. Dunkes GmbH zusätzlich gern auf Unternehmen aus der Region vertraut, fällt die Wahl schließlich auf das HUMMEL Systemhaus.

„Vier Argumente waren ausschlaggebend für unsere Entscheidung, auf Photovoltaik zu setzen. Die sinnvolle Nutzung der vorhandenen Dachflächen war ein zentraler Punkt. Dazu kamen die wirtschaftlichen Urteile und der Aspekt der Unabhängigkeit. Da für uns Nachhaltigkeit ein großes Anliegen ist, hat uns auch dieses Argument letztlich in dem Entschluss bestärkt erklärt Ralf Dunkes. Nun galt es dafür einen geeigneten Partner zu finden, der unsere Anforderungen erfüllen konnte. Dabei ging es uns nicht darum, den billigsten Anbieter zu wählen, sondern ein Unternehmen, das Qualität zu einem attraktiven Preis bieten konnte.“

Die Lösung

Im Jahr 2009 ist es dann soweit. Die Experten für Solartechnik der HUMMELSystemhaus GmbH & Co. KG beginnen mit der Installation der ersten Solarzellen auf den Dächern der Firmengebäude des Maschinen- und Anlagenbauers. Nach und nach wächst die Anlage in verschiedenen Abschnitten bis eine Fläche an knapp 250 Quadratmetern installiert ist, die eine Leistung an rund 140 kWp aufweist. Zu diesem Zeitpunkt hat das Montageteam der Firma HUMMEL schon über 500 Anlagen bei privaten, öffentlichen, gewerblichen und landwirtschaftlichen Objekten installiert,

Für diese Installation setzt das HUMMEL Systemhaus auf hochwertige Komplettbausätze aus deutscher Produktion der Firma SolarWorld, mit der schon seit 2004 eine enge Partnerschaft besteht. Damit stellt das Unternehmen sicher, dass die S.Dunkes GmbH über eine Photovoltaikanlage verfügt, die exzellente Ergebnisse liefert und gleichzeitig sehr robust sowie kaum anfällig für Störungen oder Schäden ist. Für Kompromisse auf Kosten der Qualität sind hier weder der Anbieter noch der Kunde zu gewinnen – und so führt kein Weg an den exzellenten, in Deutschland gefertigten Solarpanels an SolarWorld vorbei.

Das Ergebnis

  • Installation einer Anlage mit einer Leistung von 140KW
  • Einsatz von Solarpanels aus deutscher Fertigung
  • Zuverlässige Montage
  • Refinanzierung der Anlage in weit weniger als zehn Jahren
  • Steigerung des Werts der Immobilien
  • Einspeisung des Stroms in das öffentliche Netz
  • Weitere Pläne hinsichtlich Elektromobilität und Solartechnik

Die Erwartungen der S. Dunkes GmbH war hoch gestreckt – und konnten durch die Beratung, die Produkte und die Montage durch das HUMMEL Systemhaus voll erfüllt werden. In Teamarbeit wurden die Anlagen auf dem weitläufigen Gelände montiert und verkabelt. Dabei wurde darauf geachtet, dass Wind und Wetter der Anlage nichts anhaben können, und dass die Solarzellen die maximale Ausbeute aus der Kraft der Sonne gewinnen. Wie gut dies gelungen ist, belegen die jüngsten Ergebnisse: Das Unternehmen produziert sogar mehr Strom als geplant und speist diesen zu einem attraktiven Preis in das öffentliche Stromnetz ein.

„Wir werden auch weiterhin auf Solarstrom setzen – und auf das HUMMEL Systemhaus. Es gibt noch einige Flächen auf unserem Betriebsgelände, die durchaus dafür in Frage kommen würden erklärt Ralf Dunkes. Die Zusammenarbeit mit der Firma HUMMEL hat uns ebenso überzeugt wie die Vorteile, die wir durch unsere Solaranlage genießen können. So profitieren wir auch von der Solaranlage als Marketing-Tool. Unsere Kunden und Partner, die selbst sehr an Nachhaltigkeit interessiert sind, schätzen es sehr, dass wir ein so klares Zeichen für saubere Energie setzen.“

Nach einem ersten Zwischenfazit steht bereits jetzt fest, dass die Firma Dunkes weitaus weniger alszehn Jahre benötigt, bis ich die Anlage komplett refinanziert hat. Danach werfen die Solarpanels monatlich einen spürbaren Gewinn für das Unternehmen ab. Außerdem hat Photovoltaikanlage auch den Wert der Immobilien der S. Dunkes GmbH nachhaltig gesteigert, was ebenfalls ein Ziel des Geschäftsführers war.
Ideen hat der Mittelständler jedoch noch mehr als genug. So denkt Ralf Dunkes schon über eine zusätzliche Anlage nach, deren Strom dann voll und ganz zur Eigennutzung eingesetzt werden soll. Zudem kann sich der Unternehmer auch eine Solarstromtankstelle auf dem Firmengelände vor­ stellen, auf dem die Mitarbeiter eBikes, Elektroroller, Hybrid-PKW oder auch reine Elektroautos kostenlos aufladen können.

Kurz und bündig pflegen wir zu sagen: Hummel und läuft!