Multifunktionale Gebäudehülle

Der Kunde

Die Ed. Züblin AG steht für wirtschaftlich optimierte Lösungen bei Bauvorhaben jeder Größe, beschäftigt weltweit mehr als 13.000 Mitarbeiter und gehört zur global agierenden Strabag SE. Durch den Neubau des „Z3“ Gebäudes sollten am Stuttgarter Hauptsitz des Unternehmens bis zu 250 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden.

Darüber hinaus sollte die Nutzung des Bauwerks als Demonstrationsobjekt für innovative Technologien im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte dienen.
Erwartungsgemäß wurden anspruchsvolle Zielvorgaben wie ein minimaler Energieverbrauch und die Prämierung mit dem Nachhaltigkeitszertifikat in Gold formuliert.

Im Rahmen des europäischen Forschungsprojekts „Construct PV“ entstand eine multifunktionale Gebäudehülle, die außergewöhnliche architektonische Akzente setzt.

1
2
Z3 Züblin
1

PV-Anlage

2

Holzlisenen

Die Anforderung

  • Multifunktionale Gebäudehülle
  • Minimierter Energieverbrauch
  • Nachhaltigkeitszertifikat des DGNB in Gold

Das Ergebnis

  • Fassadenintegrierte Photovoltaik Anlage
  • Niedrigstenergiehaus
  • Nachhaltigkeitszertifikat des DGNB in Gold

Die Südfassade des Z3 Gebäudes in Stuttgart zeigt eindrucksvoll ihr multifunktionales Potenzial: Sie schützt wie eine herkömmlichen Gebäudehülle, setzt architektonische Akzente und ist eine nachhaltige Energiequelle.

Die 186 größenvariablen Photovoltaik-Elemente sorgen für eine Gesamtleistung von 30 kWp (Kilowatt peak) das macht im Jahr einen Ertrag von 17.000 kWh/Jahr.

Da die Fassade des Gebäudes eine große, bisher noch weitgehend ungenutzte Fläche für die Energiegewinnung darstellt, wurde das Projekt Construct-PV von der EU-Kommission gefördert. Außerdem wurde der fünfgeschossige Bürokomplex Z3, den Zielvorgaben entsprechend als Niedrigstenergie-Gebäude mit einem DGNB-Zertifikat in Gold prämiert.

Das Frauenhofer-Institut für Solare Energiesysteme wird den Solarstrom Ertrag erfassen und überwachen.

Kurz und bündig pflegen wir zu sagen: Hummel und läuft!